Über Krankheit

 

Aus Sicht der Homöopathie ist Krankheit eine Störung der Lebenskraft, die sich durch Störung des Gleichgewichtes von Körper, Geist und Psyche ausdrückt und uns immer wieder Zeichen und Symptome zeigt. Wenn die auftretenden Symptome isoliert behandelt werden, ohne die Gesamtheit des Menschen in seinem Zustand zu berücksichtigen, kann die Krankheit einen Verlauf nehmen, der für den Menschen schädigend ist, obwohl die Symptome vordergründig verschwunden sind. Die Krankheit kann sich dadurch auf tiefere Ebenen verlagern. Dies kann sowohl durch schulmedizinische, als auch durch naturheilkundliche Behandlungen oder Arzneien der Fall sein. Es können aber auch Schock, Trauma oder lang anhaltender Kummer Auslöser für eine immer tiefer gehende Krankheit sein.

 

Beispiele für Unterdrückungen:

Oft beginnt eine Krankheit im Kindesalter auf der Haut oder Schleimhaut. Es können dabei Ekzeme, Ausschläge, Entzündungen von Ohren und Mandeln auftreten. Wenn der Ausschlag als isoliertes Symptom behandelt wird und dann verschwindet, können Symptome wie  Heuschnupfen, Asthma, Magen-Darm oder Urogenitalprobleme die Folge sein. Wird auch hier wieder die Krankheit und nicht der ganze Mensch behandelt, können Probleme des Bewegungsapparates auftreten. Die nächste tiefere Ebene betrifft dann Herz, Lungen, Nieren und wir sehen Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Herzinfarkt, chronische Nierenbeschwerden, etc.. Die nächst folgende Ebene zeigt Beschwerden des Hormonsystems wie z.B. Schilddrüsenprobleme, Diabetes, fehlende Menstruation, Unfruchtbarkeit. Es folgt die Ebene des Nervensystems, wo Krankheiten wie Epilepsie, Schlaganfall, Halbseitenlähmung, Lähmungen und Koma zu finden sind. Die tiefste Ebene betrifft die Zelle selbst. Hier finden wir Krankheiten wie z.B. Krebs, Gangrän, Aids, Autoimmunerkrankungen, Alzheimer.

 

Beispiel für einen guten Heilungsverlauf:

Eine Patientin leidet an Bluthochdruck. Nach der homöopathischen Arznei bekommt  sie Rückenprobleme, die sie von früher her kennt. Diese vergehen nach einer Weile und sie bekommt eine Erkältung und anschliessend einen Hautausschlag. Hier wird ein Verlauf von innen nach aussen bzw. von wichtigen zu weniger wichtigen Organsystemen sichtbar. Insgesamt sollte sie mehr Energie haben und ihr Allgemeinbefinden sich deutlich verbessern. Schilddrüsenprobleme nach Bluthochdruck wäre in diesem Fall ein Fortschreiten der Krankheit in tiefere Schichten.

 

Die predictive homoeopathy (vorhersagbare Homöopathie) verbindet die Erkenntnisse Hahnemanns (Begründer der klassischen Homöopathie) mit dem heutigen Wissensstand der Medizin. Die Kriterien für die Verlaufskontrolle, die Dr. Prafull Vijayakar als Modell der sieben Ebenen wissenschaftlich erarbeitet hat, basiert auf klaren Stufen der embryonalen Entwicklung. 

 

Für nähere Informationen:

Buch: Die Theorie der Unterdrückung von Dr. Prafull Vijayakar

www.predictive.ch